Wie schon am Dienstag beim 4:3-Heimerfolg über die Krefeld Pinguine mussten die Bayreuth Tigers auch am Freitag in die Verlängerung. Doch während sie drei Tage zuvor bei eigener Überzahl den Siegtreffer erzielt hatten, musste das Schlusslicht der DEL2 beim EHC Freiburg in Unterzahl das Gegentor zur 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:1)-Niederlage hinnehmen.