Teststationen „Für Ehrenamtliche allein nicht leistbar“

Viele Gemeinden bieten Corona-Teststationen an. In Eckersdorf wurde der Betrieb nach den Weihnachtsfeiertagen im Rathaus aufgenommen. Foto: Archiv/dpa/Marijan Murat

Obwohl dringend benötigt, kann nicht jeder einfach eine Covid-Teststation einrichten. Viele rechtliche und behördliche Hürden sind im Vorfeld zu nehmen.

Bayreuth - Covid-Teststationen sind notwendiger denn je, das zeigen die langen Schlangen, die sich hier oft bilden. Doch die Voraussetzungen dafür zu schaffen, ist nicht einfach. „Für Ehrenamtliche einfach nicht mehr leistbar,“ sagt Verwaltungsleiter Bernhard Brosig von der Gemeinde Eckersdorf. Ganz unterschiedlich sind daher die Angebote der Teststationen in den Gemeinden strukturiert. Drei Beispiele.

Wochenlange Vorbereitungen

Wochenlange Vorbereitungen gingen der Neueinrichtung im Eckersdorfer Rathaus voraus. „Im Sommer ist das alles noch einfacher gewesen,“ sagt Brosig. Doch Bürgermeisterin Sybille Pichl freut sich jetzt, mit der Köhler Rätzer GbR „kompetente Partner“ gefunden zu haben. Sehr viele rechtliche und behördliche Hürden waren dabei zu nehmen. Die Teststation nahm am Montag, 27. Dezember, ihren Betrieb auf.

Parkmöglichkeiten fehlten

Ähnlich die Situation in Heinersreuth. Physiotherapeut Kevin Schneider, der erst vor kurzem nach Altenplos gezogen ist, signalisierte Bereitschaft, eine Teststation einzurichten, allerdings nicht in seiner Praxis, da es an Parkmöglichkeiten fehle. Bürgermeisterin Simone Kirschner stellte unentgeltlich mit der Mehrzweckhalle Altenplos die Räumlichkeiten zur Verfügung. Schon vor Weihnachten sei das ganze unkompliziert in Betrieb gegangen, berichtet Kirschner, die froh ist, wieder eine Teststation in der Gemeinde zu haben. „Die Öffnungszeiten sollen dann nach den Feiertagen noch ein bisschen regelmäßiger werden,“ erklärt Kevin Schneider. Schulungen und Zertifikate mussten vorab eingeholt werden. Aber im großen und ganzen sei alles problemlos möglich gewesen. Die Apotheken, mit denen bisher im Sportheim Heinersreuth eine Teststation betrieben worden war, hatten aus Personalmangel abgesagt, was Simone Kirschner sehr bedauert.

Mit den Apotheken

In Neudrossenfeld dagegen läuft die enge Zusammenarbeit mit dem Apothekenverbund. Am 1. Dezember bereits hatte das FuG-Team (Für unsere Gemeinde) um Björn Sommerer und Anette Fial die Teststation im Geflügelzüchterheim Neudrossenfeld wieder aufleben lassen. Rund 15 Ehrenamtliche sind es, die sich hier jeden Tag für jeweils eine Stunde in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Sommerer: „Das ist inzwischen ein eingespieltes Team. Wir haben sogar weitere Helfer dazugewonnen. Und auch die Ausstellungshalle ist bei diesem Wetter ideal. Keiner muss im Regen draußen warten. Bis zu 60 Leute können wir hier unterbringen.“

Eckersdorf: Rathaus, Vereinsraum Eingang über die Glastür im Hof, zwischen Rathaus und Bücherei. Anmeldungen sind nicht erforderlich (Personalausweis mitbringen) Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, von 8.30 bis 11.30 Uhr, und 16 bis 19 Uhr, Samstag 14 bis 17 Uhr. Kontakt: corona.schnelltest.station.eckersdorf@gmx.de

Heinersreuth: Mehrzweckhalle Altenplos, Ährenweg 5, Dienstag von 7 bis 9 Uhr, Donnerstag von 13 bis 15 Uhr, Freitag von 8 bis 13 Uhr, Samstag von 17 bis 18 Uhr, Sonntag von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr. Montag und Mittwoch geschlossen. Kontakt: teststelle-heinersreuth.testzentrum.cc.

Neudrossenfeld: Montag und Freitag, von 16 bis 17 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 17 bis 18 Uhr, und Samstag und Sonntag von 17 bis 18 Uhr. Geflügelzuchtanlage am Weinberg. Telefon 09203/553.

Autor

 

Bilder