BAYREUTH. Die Senivita Social Estate AG (SSE), der Bayreuther Betreiber, Entwickler und Vermarkter von Pflegewohnanlagen, will in den nächsten Jahren in der Region investieren. Das soll unter anderem über die Börse finanziert werden. In einem ersten Schritt werden Anleihen im Volumen bis zu 30 Millionen Euro an der Börse platziert. Die Anleihen sind hoch verzinslich, aber auch mit Risiken behaftet, wie der Börsenprospekt warnt.