VORBACH. „Ich bin nicht mehr der Jüngste, das Amt zehrt“, sagt Werner Roder. 1996 wurde der heute 56-Jährige zum jüngsten Bürgermeister in der Oberpfalz für die Freien Wähler gewählt. Doch jetzt ist Schluss mit dem Amt für ihn, er hört auf, ist bei der jüngsten Kommunalwahl nicht mehr angetreten. „Ich habe nebenbei noch einen Beruf – Roder ist Geschäftsleiter beim Bezirk von Oberfranken – bin nur ehrenamtlicher Bürgermeister gewesen“, sagt er. Der Hauptgrund für seinen Rückzug sind aber seine Frau und sein Sohn. „Die mussten in all den Jahren viel zurückstecken.“