HOLLFELD. Da ist eine Spur Angst im Spiel. Angst davor, etwas kleiner zu reden, als es tatsächlich ist. Die Macher der Rosen-, Kunst- und Gartentage fühlen sich und ihre Arbeit durch den Stadtrat immer wieder infrage gestellt – so auch in der Sitzung vor einer Woche. Die Veranstaltung sei ein Aushängeschild für die Stadt. So sieht das auch Bürgermeisterin Karin Barwisch, wie sie bei einem Treffen mit einigen Organisatoren sagte.