BAYREUTH. Freunde der Klaviermusik dürfen sich freuen: 2020 wird ein gutes Jahr. Denn einige der ganz Großen der Zunft, die auf eine Weltkarriere zurückblicken können – wie etwa Martha Argerich oder Rudolf Buchbinder – werden in Bayreuth zu Gast sein. Am Mittwoch war mit der amerikanischen Pianistin Claire Huangci im Europasaal des Zentrums eine Musikerin zu hören, die in der Frühphase einer vielleicht großen Karriere steht. Jedenfalls: Vor den berühmten Namen muss sich die 29-jährige, vielfach mit Preisen bedachte Pianistin nicht verstecken.