Nach Hacker-Angriff Wegen Minusstunden: Mitarbeiterin verklagt Arbeitgeber

Ein Hacker-Angriff legte im Sommer 2022 die gesamte Produktion von Medi lahm. Die Mitarbeiter konnten zwei Wochen nicht arbeiten. Das Unternehmen belastete teils deren Arbeitszeitkonten mit Minus-Stunden. Dagegen klagte jetzt eine Mitarbeiterin. Foto: Eric Waha

Medi schickte nach einem Hacker-Angriff seine Mitarbeiter nach Hause in „Urlaub“ – aber auf Abruf. Dagegen klagt jetzt eine Mitarbeiterin und will zwei Urlaubstage und 80 Minus-Stunden zurückhaben. Im Arbeitsgericht ging es heiß her.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle K+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Autor

Bilder