HOLLFELD. Aufatmen bei Geschäftsführerin Ruth Dormann. Aufatmen bei Winfried Hartl, Vorsitzender des Fördervereins. Wohl auch Aufatmen bei den vielen Stammbesuchern – die Corona-Pause für den Filmbetrieb im Hollfelder Kintopp neigt sich dem Ende zu. Am Freitag, 3. Juli, folgt der Neustart. Bis dahin war und ist noch das eine oder andere Rätsel zu lösen.