Heinersreuth: Jürgen Weigel wird 65 Sein Steckenpferd ist die Musik

Jürgen Weigel, der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Heinersreuth, feiert am 1. Dezember seinen 65. Geburtstag. Foto: red/red

Jürgen Weigel ist ein Vereins- und Familienmensch durch und durch. Am 1. Dezember feiert der stellvertretende Bürgermeister von Heinersreuth seinen 65. Geburtstag.

Heinersreuth - Beim Obst- und Gartenbauverein ist Weigel seit mittlerweile sieben Jahren Vorsitzender, und dem Gemeinderat gehört er für die SPD seit 2008 an. Nach der Wahl im Jahr 2014 wurde er dritter Bürgermeister und seit 2020 ist er Stellvertreter für Bürgermeisterin Simone Kirschner, CSU, gegen die er angetreten war und unterlag.

Midnight-Express ist ein Hobby

Weigels Steckenpferd ist außerdem die Musik. Vor allem in der Vor-Corona-Zeit waren Liveauftritte an der Tagesordnung. Mit seiner Band Midnight-Express hat er so manchen Ehrungsabend oder Weihnachtsfeier verschönert. Die Band, die früher mal aus fünf Personen bestand, gibt es schon seit über 30 Jahren. Weigel ist vor mehr als 15 Jahren dazugestoßen. „Das ist für mich eine Art Flucht aus dem Alltag, da kann man seine Akkus wieder aufladen. Es macht mich einfach ausgeglichener, wenn man sich für ein paar Stunden ausklinken kann“, sagt Weigel, der schon als Jugendlicher zur Musik kam. „Ich habe schon als Kind gern gesungen“, erinnert er sich, und von seinen Eltern bekam er eine Gitarre geschenkt.

In die SPD hineingewachsen

Und dann ist da noch die SPD. Auch da ist Jürgen Weigel hineingewachsen. Sein Urgroßvater, der „Wasser-Hans“ und auch sein Großvater, der „Dollhopfen-Heiner“ waren Wasserwarte der Gemeinde. „Mein Opa zeigte mir schon als Kind, wo das Wasser herkommt und ging mit mir zu den Quellen im Wald. Wahrscheinlich habe ich deshalb ein solch großes Interesse an einer guten Wasserversorgung in unserer Gemeinde.“

In der Familie wurde nicht groß politisiert. „Aber als ich vor einigen Jahren das Parteibuch meines Opas fand, stellte ich fest, dass er bereits 1923 als 18-jähriger zur SPD fand.“ Für Jürgen Weigel war es die 100-Jahr-Feier des SPD-Ortsvereins. „Da habe ich mitgeholfen und mich zugehörig gefühlt. Das war sozusagen der Anfang.“

Autor

 

Bilder