BAYREUTH. Schafgarbe statt Geranie, Blaudistel statt Petunie. Und dazwischen ganz viel Kies aus Mainleus und Gräser. Die Bepflanzung am Hohenzollernring kriegt Steppencharakter, passend zur Hitzewelle. „Wir kommen sonst mit dem Gießen nicht mehr hinterher,“ sagt Robert Pfeifer, der Leiter des Stadtgartenamts.