Sie haben Corona getrotzt, haben nicht aufgehört zu trainieren, Neues einzustudieren. Die Aktiven der Hollfelder Faschingsgesellschaft (HFG) mussten jedoch lange warten, bis sie das Eingeübte auch präsentieren konnten. An einem für närrisches Treiben eher ungewöhnlichen Ort war es jetzt endlich soweit. Wenn auch „nur“ für einen begrenzten Kreis von Zuhörern und Zuschauern – im Kintopp.