Cembalo-Virtuose im Liebesbier Bach bei Bier vom Fass

Jean Rondeau spielt im Liebesbier. Foto: Nicolas Baghir

BAYREUTH. Seit einigen Jahren experimentiert die Musikreihe Musica Bayreuth immer wieder auch mit neuen Formaten. Das Publikum soll überrascht versucht. Am vertrauten Ort wird das Unerwartete geboten. So auch in der Klassik Lounch im Liebesbier mit dem Cembalisten Jean Rondeau am Donnerstag, 9. Mai, um 19.30 Uhr.

„Jean Rondeau ist ein Suchender“, sagt Clemens Lukas, der Leiter der Musica, im Gespräch mit dem Kurier. Ein Musiker, der nach einer neuen Wahrnehmung seines Instruments sucht, „das ja ein großartiges, singendes Instrument ist“.

Üblicherweise würde man im Brausaal des Restaurants Liebesbier zwar so einiges Erwarten, aber gewiss keinen Virtuosen, der ein Instrument aus dem 18. Jahrhundert mit Sonaten von Domenico Scarlatti und Kompositionen von Johann Sebastian Bach traktiert. Genau dies erwartet aber die Besucher des Konzert, beziehungsweise der Lounge, in der es etwas lockerer zugehen soll, als bei Klassikkonzerten üblich. In der Pressemitteilung der Veranstalter heißt es dazu: „Wer klassische Konzerte mit dem Stillsitzen auf harten, schmerzenden Bänken, der Beachtung ungeschriebener Regeln und dem eiligen Herunterschütten des Pausengetränks assoziiert, für den endet nun die Durststrecke im Brausaal von Liebesbier.“

Ob Bach bei Bier vom Fass anders klingt als zu Mineralwasser? Der Abend wird es zeigen.

Aber auch wer sich nicht allzu viel aus dem Gerstensaft macht, dürfte in dieser Klassik Lounge auf seine Kosten kommen. Jean Rondeau wird derzeit weltweit gefeiert. Er begeisterte seine Zuhörer beim Bachfest Leipzig, in der Carnegie Hall New York oder im Concertgebouw Amsterdam. Jean Rondeau ist gefragt und gefeiert wie kein anderer Cembalist. Was zum einen daran liegt, dass es garnicht so viele reisende Cembalo-Virtuosen gibt, zum anderen daran, dass der französische Musiker wirklich gut ist. Vorab kann man sich auf der Internetplattform youtube selbst einen Eindruck von Jean Rondeau verschaffen. Der Titel eines Films heißt dort: „Virtuos, sensibel und mit enormer Wucht“.

INFO: Karten gibt es im Vorverkauf für 29 Euro, inklusive Aperitif. Tickets sind online unter www.musica-bayreuth.de und über Ticketmaster sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich, etwa in der Kurier-Geschäftsstelle in der Maxstraße 58.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading