Umleitung B 303 weiter gesperrt

, Redaktion
Erdrutsch nach Sturm: An dieser Stelle wurde auch der Fangzaun von herabstürzenden Bäumen und Steinen beschädigt. Foto: Feuerwehr Bad Berneck

Die Folgen des Sturms beeinträchtigen noch immer den Verkehr auf der Hauptverbindungsstraße von und ins Fichtelgebirge. Bei Bad Berneck ist die B 303 weiter komplett gesperrt.

Bad Berneck - Die Stürme vor zwei Wochen haben sogar Berge in Bewegung gebracht. Westlich von Bad Berneck waren nach Auskunft des Staatlichen Bauamts rund 100 Kubikmeter Gestein und Erde abgegangen, weil Bäume entwurzelt worden waren.

Um Sicherungsarbeiten im gefährdeten Bereich vornehmen zu können und eine gefahrlose Benutzung der B 303 wieder gewährleisten zu können, war die Bundesstraße am westlichen Ortsausgang von Bad Berneck voll gesperrt worden. An diesem Freitag teilt das Staatliche Bauamt nun mit, dass die Straße, wie bereits angekündigt, bis einschließlich 14. März weiter gesperrt bleibt.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt weiter von Bad Berneck über die Staatsstraße 2460 und die Kreisstraße BT 46 zur Anschlussstelle „Bindlacher Berg“ und weiter über die A 9 zur Anschlussstelle „Bad Berneck/ Himmelkron“ sowie entgegengesetzt und ist entsprechend ausgeschildert.

Autor

 

Bilder