EISHOCKEY. „Ein bisschen frustrierend ist das momentan schon“, sagt Timo Herden, der eigentlich allen Grund hätte, in diesen Tagen mit einem Dauergrinsen durch die Welt zu laufen. Schließlich ist der 25-jährige Torhüter maßgeblich mitverantwortlich dafür, dass seine Bayreuth Tigers nun schon sechs Spiele in Folge gewonnen haben und dadurch auf den elften Platz der aktuellen DEL2-Tabelle geklettert sind. Stimmungskillend bei Herden und seinen Mannschaftskollegen wirkt sich alleine der Abstand zu den Pre-Playoffplätzen aus.