HOLLFELD. Das schreckliche Geschehen im nordhessischen Volkmarsen, als ein 29-Jähriger aus noch unbekannten Gründen in einen Rosenmontagsumzug fuhr, wirkte am Dienstag auch in Hollfeld nach. Das Sicherheitskonzept wurde kurzfristig nachgerüstet. Die Stimmung war dennoch prächtig, die Wahlkampfnote moderat, klare politische Aussagen dennoch keine Seltenheit. Und dann war da noch ein Glücksmoment. Ein klimatischer.