BAYREUTH. Zehn junge Vögel päppelt Antonia Schmidt in ihrer Wildvogelhilfe gerade auf. Das Tschilpen und Zwitschern ist schon im Treppenhaus zu hören, denn die Jungvögel wohnen – bis sie alt genug sind – in ihrem Arbeitszimmer. Danach geht es in eine Voliere, die Schmidt im Garten ihrer Eltern gebaut hat.