Zum Artikel „Stunde der Wahrheit fürs Ölschnitzufer“, Kurier vom 29. Oktober.