Thema: Staatsstraße 2181 Wie kann man so planen?

Zum Artikel
„Zwei tödliche Autounfälle“, Kurier vom 7. August.

Die Staatsstraße 2181 ist eine der unfallreichsten Straßen, die es in unserer Region gibt. Ich war entsetzt, als ich das neue Hinweisschild in Höhe Döhlau stehen sah.

Von Bayreuth her kommend ist es ja an einer guten Stelle aufgestellt, aber von Weidenberg kommend finde ich den Standort gefährlich und nicht durchdacht. Warum leitet man die Autofahrer dazu an, in einer unübersichtlichen Kurve, die selten mit der Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 Stundenkilometern befahren wird, abzubiegen und die Ortschaften Görau und Ützdorf zu erreichen? Wäre es nicht sinnvoller, die erste Abfahrt zu nehmen? Sie wäre übersichtlich, breit genug, dass man an Linksabbiegern vorbeifahren kann, und man kommt auf diesem Weg genauso ans Ziel.

Ich bin unmittelbar an dieser Straße aufgewachsen, habe unzählige Unfälle miterlebt und auch so manchen gekannt, der auf dieser Strecke sein Leben ließ. Ich verstehe nicht, wie man so planen kann .... Die Unfallstatistik sollte doch ein Besseres lehren.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading