Die Rostocker Fahrerin blieb hinter dem Steuer ihres Porsche Cayennes sitzen, während die Beifahrerin in der Tankstelle bezahlte. Das berichtet die Polizei am Sonntag.

Um einem wartenden Autofahrer Platz zu machen, fuhr die Rostocker Autofahrerin derweil vom Tankplatz weg - bedauerlicherweise steckte die Zapfpistole aber noch im Tank.

Ein Knall ertönte. Die Zapfpistole löste sich. Am teuren Geländewagen stellten die Hofer Verkehrspolizisten vor Ort keinen Schaden fest - den an der Zapfsäule schätzen die Beamten auf etwa 500 Euro.