BERLIN/BAYREUTH. Ein Apfelbaum als Denkanstoß? Bei der Fahrt mit dem Rad durch den Park im Gleisdreieck in Berlin kam Hannah Kerschbaumer beim Anblick des Baumes die Eingebung: Könnte man nicht einen fruchtigen Brotaufstrich herstellen, der sich von den gängigen Marmeladen, Mus und Cremes unterscheidet? Nach mehreren Gläsern Wein beim Gedankenaustausch mit ihrer Freundin Paula Lipovac war die Idee geboren: Warum Wein nur aus Gläsern trinken, wenn man ihn auch auf Brot streichen kann? Ein Start-up war – gedanklich – geboren: Hannah & Paulas Cheers Weinaufstrich.