„Mit großer Bestürzung erhielten wir die Nachricht, dass unser Sportkamerad Tobias Streng mit seiner Tochter Finja am 25.06.2020 am Trebgaster Badesee tödlich verunglückte“, heißt es in einem Nachruf, den der Sportring1925 Bayreuth auf seiner Internetseite veröffentlicht. „Wir verlieren mit Tobias Streng nicht nur einen genialen Fußballer, sondern auch einen freundlichen und warmherzigen Menschen, der immer ein Lächeln im Gesicht hatte. Sein tragischer Tod hinterlässt eine riesige Lücke nicht nur im sportlichen Bereich.  Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Bettina, seiner Tochter Esther sowie der Familie und allen Angehörigen.“

Der Sportring will die Hinterbliebenen  unterstützen. In Absprache mit der Familie wurde ein Spendenkonto bei der Sparkasse Bayreuth eingerichtet, das noch bis zum 17. Juli geschaltet ist: Verwendungszweck „Tobi/Finja“,  IBAN: DE45 7735 0110 0038 0521 71.

Doch allein damit wollen es die Fußballer nicht bewenden lassen. Es ist nun ein Benefizspiel auf dem Gelände des Sportring Bayreuth geplant, dessen Erlös der Familie von Tobias Streng zugutekommen soll, wie der Verein ebenfalls auf seiner Homepage berichtet. Als Termin ist der 8. August  um 17 Uhr angedacht. Ganz sicher ist das aber noch nicht: „Der Termin steht und fällt mit den bis dahin geltenden Corona-Regeln – ein Spiel ohne Zuschauer würde keinen Sinn ergeben. Ein kurzfristiges Verschieben ist nicht ausgeschlossen“, teilt der Sportring mit.

Das Trainerteam um den Sportring-Trainer Basti Knop, mit Peter Röbel und Martin Fraaß werden eine Art „Alte-Gefährten-Mannschaft“ aus dem Fußballkreis formen, die dann gegen die Mannschaft des Sportring Bayreuth spielen soll, das letzte Team, in dem Tobias Streng seine Fußballschuhe schnürte.   Ein Organisationsteam ist nach Angaben des Sportrings Bayreuth im Moment dabei die Einzelheiten für das Spiel und das Drumherum abzuklären.  Aktuelles wird auf der Homepage unter www.sportring1925.de zu finden sein.