Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 25 Jahre alter Mann am Freitagabend mit seinem Kleintransporter auf der A9 in Richtung Berlin. In der Linkskurve vor dem Parkplatz Sophienberg kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Danach überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Seitenstreifen liegen.

Der Fahrer wurde leicht verletzt. Am Kleintransporter und an der Leitplanke entstand Schaden von etwa 10.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Der Mann räumte ein, während der Fahrt eingeschlafen zu sein.

Es folgte eine Blutentnahme und der Führerschein wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs wurde die rechte Fahrspur gesperrt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.