Schulen in Bayreuth Einbrecher scheitern gleich doppelt

Redaktion
Symbolbild. Foto: picture alliance / dpa | Daniel Maurer

Erneut versuchten Einbrecher in Bayreuther Schulgebäude einzudringen, diesmal aber ohne Erfolg. Zwei Schulen am Bodenseering hatten derart stabile Fenster, dass den Unbekannten nichts blieb, außer ohne Beute von dannen zu ziehen. 

In beiden Fällen bemerkten die Hausmeister am Samstagnachmittag, beziehungsweise Samstagabend, verdächtige Hebelspuren an Fenstern, zum einen bei der dortigen Förderschule, zum anderen bei der Grundschule Meyernberg. 

Die Kriminalpolizei Bayreuth übernahm die Ermittlungen und sicherte Spuren an den angegangenen Fenstern der Außenfassaden. Nach bisherigen Erkenntnissen nutzten die Einbrecher offenbar ein Stemmeisen, schafften es jedoch nicht, den stabilen Metalleinsatz aufzuhebeln. Ohne ins Gebäude gelangt zu sein, flüchteten sie anschließend unerkannt und hinterließen lediglich Kratzer und Hebelspuren. 

Die Kriminalbeamten bitten Zeugen, die im Bereich des Bodenseerings zwischen Donnerstagabend und Samstagnachmittag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, sich unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 bei der Kripo Bayreuth zu melden.

 

Bilder