Schon mehrere Auszeichnungen Einer der besten Whiskys kommt aus dem Steinwald

Der Steinwald ist bekannt für tiefe Wälder, zerklüftete Felsen, raues Klima und hart arbeitende, bescheidene Menschen. Kaum zu glauben, dass ausgerechnet aus dieser Ecke einer der besten Whiskys der Welt kommt.

Und doch ist es so: Der „Stonewood 1818 Bavarian Single Grain Whisky“ wurde 2008 mit der Goldmedaille vom World Spirit Awards ausgezeichnet und nur zwei Jahre später mit 91 Punkten in Jim Murray’s Whisky-Bible aufgenommen. Kategorie: brillant. Seitdem reißt sich die (Whisky)Welt um diesen goldbraunen Tropfen.

Schnapsbrenner in sechster Generation

Schuld daran, dass die höchstens mit vielen Steinen gesegnete Ecke im armen Nordostbayern in der Welt des Whisky einen Namen wie Donnerhall hat, ist die Steinwälder Hausbrennerei Schraml. Gregor Schraml, der Chef, ist Schnapsbrenner in der sechsten Generation. Seine Heimat rund um den Naturpark Steinwald beschreibt er als „bayerische Highlands“. Es gibt hier glasklares Wasser, gutes Getreide und – viel Zeit. „Mehr Zutaten braucht es nicht für einen guten Whisky“, weiß der diplomierte Lebensmitteltechnologe.

Der erfolgreiche Weg der Schnapsbrennerei ist auch in der Heimat nicht verborgen geblieben. So zeichnete das „Regionalmarketing Oberpfalz“ den Erbendorfer Betrieb kürzlich als Unternehmen des Monats August aus.


Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Samstagsausgabe (15./16. September) des Nordbayerischen Kuriers.

Foto: red

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading