„Der BHV ist sich seiner Verantwortung gegenüber den Vereinen, Spielern und Schiedsrichtern sowie ehrenamtlichen Mitarbeitern bewusst“, heißt es in der Mitteilung. Er werde daher den Spielbetrieb des Verbandes, der bezirksübergreifenden Spielklassen und der Bezirke in allen Ligen der Senioren und Jugend am 25./25. Oktober, 31. Oktober / 1. November und 7./8. November pausieren lassen. Diese Entscheidung habe „das BHV-Präsidium gemeinsam mit den Bezirken einstimmig beschlossen“. Zur Begründung wird auf die steigenden Infektionszahlen verwiesen, die „an vielen Stellen zu Ungewissheit und Verunsicherung führen“. Ganz neu ist diese Entwicklung allerdings nicht. Bereits an den noch durchgeführten Spieltagen ist kaum eine Liga ohne Spielausfälle ausgekommen.

Haspo-Spiel in 3. Liga nicht betroffen

Allein bei Haspo Bayreuth fallen somit am kommenden Wochenende die Spiele von zehn Mannschaften aus, darunter sieben Heimspiele. Nicht betroffen ist dagegen das Männer-Team in der 3. Liga Süd, denn diese Spielklasse wird vom Deutschen Handball-Bund (DHB) organisiert. Unter normalen Umständen dürfte man am Samstag um 19.30 Uhr gegen Kornwestheim sogar mit besonders vielen Zuschauern rechnen, weil niemand durch andere Spiele verhindert ist. Doch daraus wird nichts, denn die geringe Pandemie-Kapazität der Halle ist bereits ausverkauft.