Polizeimeldung Zwei Verkehrsunfälle an einem Nachmittag am gleichen Ort

NEUDROSSENFELD, LKR. KULMBACH. Drei Leichtverletzte und über 50.000 Sachschaden sind das Ergebnis zweier Verkehrsunfälle, die sich am Mittwochnachmittag an einer Kreuzung der Staatsstraße ST2183 zwischen Trebgast und Harsdorf ereigneten.


Um 12.40 Uhr fuhr eine 75-Jährige mit ihrem Toyota auf der Kreisstraße KU11 aus Richtung Heidelmühle kommend und wollte nach links in die Staatsstraße nach Trebgast einbiegen. Hierbei übersah sie offenbar den vorfahrtsberechtigten Nissan einer 53-Jährigen, die von Trebgast nach Harsdorf unterwegs war und stieß mit diesem zusammen. Bei der Kollision verletzte sich die Nissan-Fahrerin leicht, so dass sie ein Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Klinikum brachte. An beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro.

Ungefähr vier Stunden später ereignete sich an der gleichen Örtlichkeit ein weiterer Verkehrsunfall, bei dem ein Volkswagen mit einem Mercedes zusammenstieß. Die 62-jährige VW-Fahrerin, die von Trebgast in Richtung Harsdorf unterwegs war, übersah dabei die Rotlicht zeigende Ampel und fuhr in die Kreuzung ein. Dort kollidierte sie mit dem Mercedes eines 68-Jährigen, der aus Richtung Heidelmühle in die Staatsstraße einbog. Der Rettungsdienst brachte die beiden leicht verletzten Fahrzeuglenker in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Beide Unfallwagen wurden total beschädigt, an ihnen entstand ein Gesamtschaden von rund 45.000 Euro. Während der Unfallaufnahme durch Beamte der Stadtsteinacher Polizei sowie der Beseitigung der Trümmerteile mit Hilfe der Feuerwehr Neudrossenfeld, war der Zugverkehr zwischen Bayreuth und Neuenmarkt zeitweise behindert.

Die Polizisten aus Stadtsteinach, denen die Örtlichkeit bisher nicht durch ein gehäuftes Unfallaufkommen bekannt ist, ermitteln nun gegen beide Unfallverursacherinnen wegen fahrlässiger Körperverletzung.


 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading