Eine 32-jährige Frau stellte am Sonntag, nach dem Mittagessen, gegen 13 Uhr, einen gefüllten Topf auf die noch eingeschaltete Herdplatte und verließ die Küche. Nach einiger Zeit fing das Kochgut zu brennen an und die Flammen erfassten Herd und Abzug. Als die Bewohnerin die Rauchentwicklung bemerkte, wollte sie das Feuer noch selbstständig löschen, konnte aber nichts mehr ausrichten. Die alarmierte Feuerwehr Weilersbach löschte den Brand und lüftete die vollkommen verqualmte Küche. Vorsorglich begab sich die Frau ins Klinikum Forchheim.