Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Hof

Einen mit zwei Männern besetzten BMW kontrollierten die Polizisten gegen 19 Uhr auf der A9 am Parkplatz Lipperts-West in Fahrtrichtung München. Bei der Überprüfung der Personalien von Fahrer und Beifahrer stellte sich heraus, dass gegen den 45-jährigen Beifahrer ein Haftbefehl wegen eines Sexualdelikts vorlag. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Beamten im Fahrzeuginneren eine Dose mit einer größeren Menge Rauschgift. Bei der Substanz handelte es sich um Amphetamin in einer Menge im niedrigen einstelligen Kilogrammbereich. Die Hofer Polizisten nahmen den 34-jährigen oberfränkischen Fahrer sowie den 45-jährigen Beifahrer, der aus Baden-Württemberg stammt, fest. Im Fahrzeug und beim Fahrer entdeckten die Fahnder zudem ein Einhandmesser und ein Taschenmesser. Bei den sich anschließenden Wohnungsdurchsuchungen stellten die Beamten zudem noch kleinere Mengen weiterer Drogen sicher.

Die beiden Fahrzeuginsassen nahmen die Hofer Polizisten vorläufig fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof wurden beide am Freitag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Hof vorgeführt. Gegen die Männer erging ein Untersuchungshaftbefehl. Polizeibeamte brachten beide in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten.

Die Ermittlungen der Hofer Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Hof dauern an.