Gegen Mitternacht kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth ein Fahrzeug mit polnischer Zulassung auf der Autobahn A9, auf Höhe der Rastanlage Fränkische Schweiz. Die Beamten dursuchten das Fahrzeug und fanden eine geringe Menge Marihuana im Handschuhfach, die nach derzeitigen Ermittlungen dem 19-jährigen Beifahrer gehörte. Mit dem 20-jährigen Fahrzeugführer führten sie im Anschluss einen Drogenvortest durch, welcher positiv verlief. Die Beamten begleiteten den Fahrer daraufhin zu einer Blutentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus. Den 19-jährigen Beifahrer erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. Den Fahrzeugführer erwartet eine Anzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss und zudem untersagten ihm die Polizisten die Weiterfahrt für 24 Stunden.