Polizeimeldung Betrunken zum Bäcker gefahren

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier

COBURG. Stark alkoholisiert war am Dienstagfrüh eine Coburgerin, als sie mit ihrem Wagen zum Bäcker fuhr. Strafrechtliche Ermittlungen und der Verlust des Führerscheines sind nun die Folge.


Um 6.45 Uhr kam die 66-Jährige in ihrem VW zu einer Bäckereifiliale im Stadtteil Cortendorf. Als sie wenig später dort wieder wegfahren wollte, unterzogen sie die Coburger Polizisten einer Verkehrskontrolle. Da die Frau stark nach Alkohol roch, führten die Ordnungshüter einen Atemalkoholtest durch. Das Gerät zeigte einen Wert von 2,52 Promille an. Somit war die Weiterfahrt der Frau beendet und eine Blutentnahme im Klinikum die weitere Folge. Auch den Führerschein der 66-Jährigen stellten die Polizisten im Rahmen ihrer Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr sicher. Auf die Coburgerin kommt nun ein mehrmonatiger Fahrerlaubnisentzug sowie eine medizinisch-psychologische Untersuchung zu.


 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading