Gegen 21.40 Uhr fiel einer Streife der Neustädter Polizei ein roter Kleinwagen auf der CO 11 auf. Dieser geriet mehrfach auf die Gegenfahrbahn und beim Abbiegen nach Kipfendorf nutzte die Fahrerin ebenfalls die Gegenspur. Aufgrund der auffälligen Fahrweise stoppten die Beamten das Auto. Bei der anschließenden Kontrolle nahmen Sie sofort den starken Alkoholgeruch der 36-Jährigen wahr. Nachdem die junge Frau keinen Atemalkoholtest machen wollte, begleiteten die Polizisten sie zur Blutentnahme. Darüber war die Frau so erbost, dass sie anfing, die Beamten zu beleidigen. Zudem versuchte sie, sich gegen die Blutentnahme zu wehren und trat nach den Ordnungshütern. Die 36-Jährige musste daher nicht nur ihren Führerschein abgeben, sondern sie muss sich auch wegen zahlreicher Delikte wie dem Tätlichen Angriff auf Polizeibeamte und Beleidigung strafrechtlich verantworten.