Pandemie im Landkreis Wunsiedel Kein neuer Corona-Fall

In den beiden Häusern des Klinikums Fichtelgebirge werden zurzeit zehn Covid19-Patienten behandelt. Foto: picture alliance/dpa/CDC/Alissa Eckert;Dan Higgins

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt von 37,51 auf 36,12. Aktuell erkrankt sind noch 49 Frauen und Männer.

Wunsiedel - Eine erfreuliche Zahl meldet das Landratsamt Wunsiedel am Montag – nämlich eine Null. Mit anderen Worten: Es gibt keinen neuen Corona-Fall. Aktuell erkrankt sind 49 Menschen (Sonntag: 62). Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt von 37,51 auf 36,12. Im Klinikum Fichtelgebirge werden zehn Covid19-Patienten behandelt, zwei im Haus Marktredwitz, acht im Haus Selb.

Wie bereits berichtet, gilt die 3G-Regel im Landkreis Wunsiedel seit Montag nicht mehr. Der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner war an drei aufeinanderfolgenden Tagen in der vergangenen Woche unterschritten worden. Anbieter, Veranstalter oder Betreiber brauchen daher Impfnachweise, Genesenen- oder Testnachweise nicht mehr zu überprüfen, da diese für geschlossene Räume bei einer Inzidenz von 35 und darunter nicht verpflichtend sind. Dies gilt für öffentliche und private Veranstaltungen bis 1000 Personen in nicht privaten Räumlichkeiten, für Sportstätten und Fitnessstudios, für Theater und Kinos, Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, für Gastronomie und Beherbergungswesen, für Bibliotheken und Archive, für berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung, Musikschulen, Fahrschulen und Erwachsenenbildung sowie für Bäder, Thermen, Saunen, Solarien, Freizeitparks, Indoorspielplätze und Spielhallen. Das gilt auch für Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum Kunden unabdingbar ist und die keine medizinischen oder therapeutischen Leistungen sind.

Überschreitet der Landkreis allerdings an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz von 35 wieder, treten diese Erleichterungen am übernächsten auf die entsprechende Bekanntmachung folgenden Tag, also am fünften Tag nach Überschreiten, wieder außer Kraft.

 

Bilder