KULMBACH/MAINLEUS. Der Ausbau des drahtlosen Gratis-Internets kommt in Bayern voran. Doch abseits der Hotspots sind öffentliche Zugangspunkte im Landkreis Kulmbach weiterhin rar gesät.
Weltweit gehört das Gratis-Netz mittlerweile in Hotels und Flughäfen, Imbissfilialen und Einkaufszentren ebenso zum Standard wie in vielen Taxis oder Bussen. Wer mit dem Smartphone unterwegs ist, kann an unzähligen Orten ohne Probleme kostenlos im Internet surfen. In Deutschland kam der Ausbau der WLAN-Hotspots vergleichsweise langsam voran. Wie kleine Oasen in der WLAN-Wüste sind nun neue Standorte auch im Landkreis Kulmbach entstanden. Trotzdem gilt immer noch: Je ländlicher die Region, desto seltener die Hotspots.