Oberfranken Zeugen stellen mutmaßlichen Räuber

Redaktion
Symbolbild. Foto: dpa

Am Samstagabend riss ein 24-Jähriger an einem Verbrauchermarkt in Stegaurach (Landkreis Bamberg) einer Frau die Geldbörse aus der Hand. Die 28-Jährige hatte zu diesem Zeitpunkt ihr Baby auf dem Arm. Als der junge Mann flüchten wollte, stoppten ihn drei mutige Passanten. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei Bamberg und sucht Zeugen.

Die junge Mutter war gegen kurz nach 18 Uhr im Begriff, sich einen Einkaufswagen zu holen und hielt dabei ihre wenige Monate alte Tochter auf dem Arm.

Die Brieftasche der Frau befand sich zu diesem Zeitpunkt in ihrer anderen Hand. Plötzlich griff der Tatverdächtige von hinten an die Geldbörse und versuchte sie der Frau zu entreißen, so die Polizei.

Geistesgegenwärtig fing die 28-Jährige laut an zu schreien und wehrte sich zunächst. Da aber das Baby von ihrem Arm zu fallen drohte, musste sie nach wenigen Augenblicken den Geldbeutel loslassen. 

Der mutmaßliche Räuber versuchte anschließend mit dem erbeuteten Portemonnaie zu fliehen. Couragierte Zeugen des Vorfalles verhinderten dies jedoch. Die Schreie der Frau hatten die drei Männer zuvor auf die Tat aufmerksam gemacht und sie stellten sich dem 24-Jährigen in den Weg. Beamte der Polizei Bamberg-Land nahmen den Mann schließlich fest.

Einer der drei entschlossenen Zeugen entfernte sich aber noch vor Aufnahme seiner Personalien. Er sowie weitere Zeugen des Vorfalls, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 mit der Kriminalpolizei Bamberg in Verbindung zu setzen.
 

 

Bilder