Mehrere Autos beschädigt Reifenstecher in Kulmbach unterwegs

Symbolfoto: K. Tschovikov/GTÜ/dpa-tmn

KULMBACH. Gleich mehrere Kulmbacher machten am Montagmorgen eine äußerst unschöne Entdeckung: An ihren Fahrzeugen zerstachen Unbekannte jeweils mehrere Reifen. Die Polizei ermittelt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, verständigte gegen 6.30 Uhr der erste Geschädigte die Kulmbacher Polizei, weil an seinem Skoda, der im Hundsanger abgestellt war, alle vier Reifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen worden waren. Auch sein nur wenige Meter entfernt geparkter Audi wurde Opfer der Vandalen und stand bei der Aufnahme durch die Beamten auf vier luftleeren Pneus.

Wenig später meldete sich ein weiterer Geschädigter Kulmbacher, der seinen schwarzen Ford über Nacht am Galgenberg abgestellt hatte. Hier wiesen ebenfalls alle vier Räder deutliche Einstichspuren auf. Als die Beamten das angegangene Fahrzeug des 19-jährigen in Augenschein nahmen, stellten sie zudem fest, dass ein in der Nähe geparkter violetter VW ebenfalls in gleicher Art und Weise beschädigt wurde.

Der entstandene Schaden geht in die Tausende, die Kulmbacher Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung gegen den oder die bislang unbekannten Tatverdächtigen aufgenommen und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung:

  • Wer hat in der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 22:00 Uhr und 06:30 am Hundsanger oder am Galgenberg verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten?
  • Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte aufgefallen?
  • Wer kann Hinweise auf den oder die Verursacher der Beschädigungen geben?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kulmbach unter Tel.: 09221/6090 entgegen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading