Marktredwitz/Selb Corona-Verstöße: Junge Leute treffen sich in Gruppen

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten stehen in der Stadt. Foto: Silas Stein/Archiv

Die Marktredwitzer Polizei musste am Ostermontag mehrere Personen in Marktredwitz und Selb anzeigen, weil sie sich nicht an die Corona-Regeln gehalten hatten.

Marktredwitz/Selb - Am Montag war zunächst bei der Polizei Marktredwitz ein Hinweis eingegangen: An einem Haus in der Siemensstraße in Marktredwitz träfen sich mehrere Jugendliche. Als die Streife vor Ort war, gingen einige Personen weg, teils über den Gartenzaun hinter dem Haus, wie es im Polizeibericht heißt.

In der Nähe aber trafen die Beamten dann noch auf vier Personen im Alter von 16 bis 18 Jahren, die jeweils aus verschiedenen Hausständen stammten.

Im Bereich eines Selber Wendeplatzes in der Professor-Fritz-Klee-Straße sah dann eine weitere Streife der Polizei Marktredwitz, dass sich vier Personen ohne Mund-Nase-Schutz getroffen hatten. Sie hielten zudem keinen Abstand ein. Die 19- bis 22-Jährigen stammten aus verschiedenen Haushalten.

Die Polizei Marktredwitz erstattete in beiden Fällen Ordnungswidrigkeitsanzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz, die dem Landratsamt Wunsiedel zur Prüfung und Entscheidung vorgelegt werden.

Die Polizei appelliert nochmals an die Vernunft der Bevölkerung, die geltenden Corona-Regeln zu befolgen.

 

Bilder