Landkreis Wunsiedel Inzidenz sinkt leicht

14 Neuinfektionen registrierte das Landratsamt Wunsiedel am Donnerstag. Foto: picture alliance/dpa/CDC/Alissa Eckert;Dan Higgins

Der Wert sinkt um rund 5 Zähler auf aktuell 129,4. Ab Montag richtet der Landkreis weitere Teststellen in Nagel, Hohenberg, Kirchenlamitz, Weißenstadt und Bad Alexandersbad ein.

Wunsiedel - 14 Neuinfektionen meldet das Landratsamt Wunsiedel am Donnerstag. Seit Pandemiebeginn wurden damit insgesamt 4883 Corona-Fälle registriert, davon besteht bei 1445 Fällen der Verdacht auf eine Mutation. Aktuell gelten 178 Menschen als erkrankt. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt von 134 auf 129,4.

Mit 246 Dosen am Mittwoch steigt die Zahl der Immunisierungen im Impfzentrum auf 27 182. Die Hausärzte im Landkreis haben insgesamt 4898-Mal ein Vakzin verabreicht. Damit sind im Landkreis Wunsiedel rund 34,6 Prozent der Bevölkerung erstgeimpft, neun Prozent haben bereits die Zweitimpfung erhalten. Zum Vergleich: Die bayerischen Quoten betragen 24,2 beziehungsweise 6,9 Prozent.

Wie das Landratsamt weiter mitteilt, stehen im Landkreis Wunsiedel ab Montag, 3. Mai, zusätzliche Schnelltestmöglichkeiten zur Verfügung. Auch in Nagel, Hohenberg, Kirchenlamitz, Weißenstadt und Bad Alexandersbad werde es dann regelmäßige Testmöglichkeiten an einer Schnellteststation geben.

 

Bilder