Die Spannung war kaum noch zu übertreffen. Bayerisches Landesfinale Tanz im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, Verkündung der Besten in der Bayreuther Uni-Sporthalle nach einem langen Tag voller toller Rhythmen, beeindruckender Leistungen und imposanter Bilder dank einfallsreicher Kostüme. „Der zweite Platz geht an das Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasium aus Aschaffenburg“, verkündete Moderator Markus Meyer. Und der Jubel war riesig – paradoxerweise vor allem bei den Tänzern aus Memmingen! Denn damit stand fest, dass sie, die Gruppe aus dem Bernhard-Strigel-Gymnasium im Allgäu, die Beste von sieben war im Wettbewerb K1 (Künstlerischer Tanz, 5. bis 12. Klassen).