Kirchweih In Büchenbach wird fünf Tage lang kräftig gefeiert

red
Die Büchenbacher Kirchweihmädels und Kirchweihjungs. Foto: red

In Büchenbach zelebrieren sie fünf Tage lang ihre fränkische Dorfkirchweih. Sie fahren das ganze Feier-Abc auf – von Blasmusik bis Krenfleisch.

BÜCHENBACH. Die Büchenbacher verstehen es, zu feiern. Und am Donnerstag (8. September 2022) starten sie in einen ihrer Höhepunkte im Festereigen: die traditionelle fränkische Dorfkirchweih. Genau so, wie sie dort schon über Generationen gefeiert wird. Eine Mischung aus Brauchtumspflege und typisch fränkischen Kirchweihspezialitäten. Startschuss ist am Donnerstag um 17 Uhr im Gasthaus Wolfring mit dem Krenfleischessen. Bis Sonntag werden dort verschiedene Kerwagerichte angeboten. Am Samstag, 10. September, wird um 15.30 Uhr – musikalisch begleitet von der Büchenbacher Blasmusik – vor dem Gasthaus der Kirchweihbaum aufgestellt. Diese Tradition gibt es im Dorf schon seit 1955 ununterbrochen.

Am Sonntag, 11. September, steht um 10 Uhr der festliche Kirchweihgottesdienst mit der Kirchweihjugend in der St.-Vitus-Kirche an, die an diesem Tag ihren Weihetag hat. Am Nachmittag um 15 Uhr spielt die Blasmusik beim Kirchweihbaum auf. Dabei werden auch selbst gedichtete Lieder über das Dorfgeschehen gesungen. Am Montagnachmittag spielen die Kerwa Bum & Madla im Dorf von Haus zu Haus herum – begleitet von der Kerwamusik.

 

Bilder