Karrers großer Wurf Tigers-Verteidiger ins Nationalteam berufen

Zu Saisonbeginn noch DEL2 mit den Bayreuth Tigers, am Saisonende Testspiele mit der deutschen Nationalmannschaft in der Slowakei: Julius Karrer ist einer der Shootingstars im deutschen Eishockey. Foto: Imago Images

Der steile Aufstieg von Julius Karrer in dieser Saison erfährt nun einen weiteren Höhepunkt. Bundestrainer Toni Söderholm nominierte den 20-jährigen Verteidiger der Bayreuth Tigers für die Testspiele am Samstag (20.15 Uhr) und Sonntag (16 Uhr/beide MagentaSport) in der Slowakei nach, nachdem Abwehrspieler Tobias Fohrler vom HC Ambri Piotta (Schweiz) vom Trainingslager in Nürnberg aufgrund einer Verletzung hatte abreisen müssen.

Eishockey - In der zurückliegenden Saison absolvierte Karrer 29 Spiele für die Nürnberg Icetigers in der DEL, dabei markierte er zwei Tore und lieferte zwei Assists. Unter Vertrag steht der junge Verteidiger aber beim DEL2-Kooperationspartner in Bayreuth. Das bestätiget auch deren Geschäftsführer Matthias Wendel. Zwar sei ein Wechsel zu den Nürnbergern in der kommenden Saison höchstwahrscheinlich, „aktuell aber zahlen wir sein Gehalt. Auch am Ende dieses Monats kommt sein Geld aus Bayreuth“. Entsprechend groß ist Wendels Freude über den ersten Bayreuther Nationalspieler seit Jahrzehnten. „Das sollte uns schon stolz machen.“

Für die Mannschaft von Trainer Petri Kujala absolvierte der gebürtige Berliner 20 Partien, dabei erzielte er zwei Tore und lieferte vier Torvorlagen. Aufgrund seiner starken Leistungen in der Anfangsphase dieser Saison wurde Karrer in der DEL2 zum Förderspieler des Monats Dezember gewählt. „Er hat sich sehr gut entwickelt in dieser Saison und sich die Chance verdient“, sagte Bundestrainer Söderholm gegenüber der Fachzeitschrift „Eishockey News“.

 

Bilder