Die 56. Wettbewerbsrunde von „Jugend forscht“ stand unter dem Motto „Lass Zukunft da“ und sollte Kinder und Jugendliche ermuntern, sich der Herausforderung zu stellen, die zukunftsfähige Gestaltung des Planeten zu übernehmen. Katharina Fischer aus Pegnitz wurde neugierig, nahm teil und gewann den Sonderpreis Umwelttechnik im Fachbereich Natur.