Der Hirnforscher und Buchautor Philipp Sterzer erklärt im Interview, wie wir zu unseren Überzeugungen kommen und warum Verschwörungstheorien für manche Leute attraktiv sind. Dabei könnten auch Erbanlagen aus der früheren Menschheitsgeschichte eine Rolle spielen.