Das geht aus einer Mitteilung der Universität Bayreuth hervor. Die Humboldt-Stiftung fördert mit Stipendien und Preisen die Forschungsaufenthalte herausragender internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland. Das Ranking zeige, welche Universitäten in Deutschland – gemessen an der Zahl ihrer Professoren – für diese Spitzenkräfte aus dem Ausland besonders attraktiv sind, heißt es in der Mitteilung.

Die Uni Bayreuth sei eine der wenigen kleineren Universitäten in Deutschland, die es in diese bundesweite Liga der Top 20 geschafft habe.

Von 2015 bis 2020 hätten sich insgesamt 63 Forscherinnen und Forscher, die mit einem Stipendium oder einem Preis gefördert wurden, für Bayreuth entschieden.