Gegen Dynamo Dresden Verdientes Unentschieden

Gegen den Tabellenfünften holte die SpVgg Bayreuth am Samstag durch ein 1:1 (1:1) einen Punkt. In der zweiten Halbzeit verlor die Altstadt zwar an Kraft, aber in der ersten Hälfte war Bayreuth die spielbestimmende Mannschaft und ließ sich auch durch einen frühen Gegentreffer nicht verunsichern. In der 45. Minuten traf Alexander Nollenberger schließlich zum verdienten Ausgleich.



Kurz vor dem Abpfiff der ersten Halbzeit erlöst Alexander Nollenberger die Bayreuther mit dem 1:1 Ausgleich (45.). Dresden war bereits in der 7. Minute durch Manuel Schäffler mit in Führung gegangen, obwohl die Altstadt deutlich besser ins Spiel gekommen war.

Vor allem Eroll Zejnullahu fiel immer wieder auf, ist aber vor dem Tor erfolglos und trifft nur den rechten Pfosten (10.). Unbeeindruckt vom frühen Rückstand zeigte sich Bayreuth in der ersten Hälfte deutlich aktiver als die Gäste und war auch nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit die zunächst angriffslustigere Mannschaft.

Aber ab der 60. Minute ließen die Kräfte nach. Jann George wurde verletzt gegen Markus Ziereis (57.) ausgewechselt und auch Benedikt Kirsch muss angeschlagen vom Platz (80.). Bayreuth hielt weiterhin mutig gegen gut kombinierende Dresdner, scheuten keinen Zweikampf und kassierten so nach dem Schlusspfiff einen Punkt aus einen verdienten Unentschieden.

SpVgg Bayreuth – SG Dynamo Dresden 1:1 (1:1)

SpVgg Bayreuth: Kolbe - Hemmerich, T. Weber, Eder, Lippert – Kirsch (80. Latteier), Groiß, Zejnullahu, Thomann (90. Fenninger), Nollenberger (80. Stockinger) – George (57. Ziereis)

Dynamo Dresden: Drljaca - Ehlers, Kammerknecht, Knipping – Akoto, Will (82. Kutschke), Meier, Gogia, Arslan – Schäffler (82. Kulke), Borkowski (69. Weihrauch)

SR: Michael Bacher; 8173 Zuschauer.

Gelbe Karten: Eder (47.)/ Akoto (34.), Arslan (53.)

Autor

 

Bilder