BAYREUTH. Für den Historiker in ihm ist es ein Traum. Für den Direktor des Graf-Münster-Gymnasiums eine Gefahrenquelle, die schnellstens beseitigt werden musste. Das Dach des Gymnasiums am Hofgarten war vollgestellt mit all dem, was in den vergangenen Jahrzehnten nicht mehr gebraucht wurde. Ein brandgefährlicher Dachboden. Riesengroß. Unübersichtlich. Eine tickende Zeitbombe, wenn man so will. Aber eben auch: eine Fundgrube.