BAYREUTH/NÜRNBERG. Jetzt also auch die Sparda-Bank Nürnberg. Ab dem neuen Jahr ist bei der Genossenschaftsbank, die auch einen Standort in Bayreuth betreibt, das Girokonto für Mitglieder nicht mehr kostenlos. Dabei setzt das Institut auf eine starre Regel – jeder zahlt fünf Euro im Monat. Mit der Ausnahme: Für Mitglieder bis zum Alter von 26 Jahren bleibt es kostenfrei.