Freibad Betzenstein Ein Paradies für Badehungrige

Klaus Trenz

Das sonnige Wetter und die sommerlichen Temperatur, die momentan herrschen, locken zahlreiche Besucher in die Freibäder der Region. Das Freibad in Betzenstein hat seinen Besuchern viel zu bieten.

Betzenstein -

Über 30 Grad im Schatten, kaum ein Lüftchen und fast wolkenloser blauer Himmel: Die Menschen suchten in den vergangenen Tagen Abkühlung und bevölkerten die Freibäder der Region. Auch im Freibad in Betzenstein standen Badehungrige teilweise Schlange vor dem Kassenhäuschen.

Ticket online reservieren

Die Besucherkapazitäten waren an den Nachmittagen mit 800 Besuchern gleichzeitig fast immer erreicht. Die sind angesichts von Bestimmungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie von den Behörden so festgelegt worden. Normalerweise passen in das Betzensteiner Freibad deutlich mehr Besucher. Man reserviert das Ticket online; den Link bekommt man über die Homepage der Stadt Betzenstein. 700 Leute können das für den gebuchten Zeitraum gleichzeitig, erklärt Schwimmmeister Helmut Leistner. Man habe aber immer 100 Eintrittskarten in der Rückhand, „für die Kurzentschlossenen“. Kontrolliert wird die Anzahl der Besucher anhand von blauen, elastischen Bändchen, die die Besucher am Ausgang in eine Kiste werfen. So behält man auf einfache Weise den Überblick.

Abstandsregeln einhalten

Durch die weggefallene Testpflicht ist es für das Personal des Freibads einfacher geworden. Allerdings achtet man darauf, dass die Abstandsregeln eingehalten werden. Unterstützt wird das Freibadpersonal von Freiwilligen des Vereins Bürger 23. Martin Herzog hat, wie schon vergangenes Jahr, Freiwillige dafür gewinnen können, zu den Stoßzeiten vor allem am Sprungturm und an der Rutsche im Nichtschwimmerbecken darauf aufzupassen, dass immer nur eine Person springt oder rutscht und die Abstände eingehalten werden, wenn man ansteht. Das funktioniert. Leistner spricht aber auch von einer „sehr guten Disziplin“ der Badegäste.

Es war viel zu kalt

„Dürfen wir aufmachen oder nicht“, war noch die Frage vor ein paar Wochen. Die nötigen Reparaturarbeiten an den Becken und weitere Vorbereitungen lege man immer so, dass man bis Mitte oder spätestens Ende Mai damit fertig und bereit für die Öffnung ist. Pandemie-bedingt ist man, was den Saisonstart angeht, nicht ausgebremst worden. „Das Wetter hat ja auch nicht gepasst und es war viel zu kalt“, sagt Leistner.

Überblick über das Geschehen

Das Freibad ist weit über die Grenzen von Betzenstein bekannt und beliebt. Das liegt zum einen an den Wassertemperaturen. Das Wasser ist beheizt und hat stets 24 Grad im Schwimmer- und Springerbecken und 26 Grad im Nichtschwimmer- und im Planschbecken für die ganz jungen Besucher. Von den großzügig angelegten Liegewiesen hat man immer einen guten Überblick über das Geschehen in den Becken, weil sie am Hang liegen. Zudem findet man dort meist ein schattiges Plätzchen wofür der alte Baumbestand verantwortlich ist. Riesige Baumkronen spenden Schatten. Eine Boccia-Bahn, ein Beachvolleyballfeld, ein Kinderspielplatz sowie ein Kiosk gehören ebenfalls zum Angebot des Freibads. Letztendlich schätzen die Besucher den guten Zustand der Freizeiteinrichtung, die immerhin mittlerweile über 40 Jahre alt ist.

Energetische Sanierung

So alt ist auch der Luft-Wärme-Tauscher, der das Wasser aufheizt und laut Leistner „noch überraschend gut funktioniert“. Allerdings wird er in absehbarer Zeit gegen einen neuen ausgetauscht. Der Betzensteiner Stadtrat hat die Anschaffung jedenfalls in den Investitionsplan aufgenommen. Im Rahmen dieser energetischen Sanierung – man wird dadurch viel Strom sparen – gibt es dafür wohl auch nicht unerhebliche Fördermittel. Bürgermeister und Stadtrat und schlussendlich auch viele Bürger stehen jedenfalls hinter dem Freibad wie eine Mauer und es ist aus der kleinen Stadt nicht wegzudenken. Gut für Schwimmer, Planscher und Wasserratten.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 bis 9 Uhr (Frühschwimmer/nur Schwimmerbecken), von 10.30 bis 19 Uhr, am Wochenende von 9.30 bis 19 Uhr. Bei Regen und zu erwartenden Mittagstemperaturen von unter 20 Grad: von 17 bis 19 Uhr
 

Bilder