Feuerwehreinsatz in Bayreuth Junges Paar genießt Sonnenaufgang auf Baukran

Foto: Reporter24

BAYREUTH. Feuerwehreinsatz am frühen Karfreitag in Bayreuth. Völlig romantisch wollte sich ein Pärchen den Sonnenaufgang ansehen. Dann plötzlich rückten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst an.

Gegen 6 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Mann auf einen Baukran im Stadtteil Kreuz kletterte. Mit einer „stillen Alarmfahrt“ eilten die Rettungskräfte los. Man wollte einen mutmaßlichen Selbstmörder nicht weiter provozieren oder erschrecken. Doch dann kam es ganz anders.

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stellten fest, dass sich auf dem Kran einer Baustelle zwei Personen in ca. 45 Meter Höhe befanden. Nach wenigen Minuten kletterten eine 23-jährige Bayreutherin und ihr gleichaltriger Lebensgefährte aus dem westlichen Landkreis Bayreuth freiwillig nach unten.

Beide gaben an, dass sie den Sonnenaufgang über der Wagnerstadt genießen wollten. Diese Art der Romantik ist nicht nur lebensgefährlich, sondern auch strafbar, da sie unberechtigt ein Baustellengelände betraten. Weiter werden sie für die Kosten der Feuerwehr, die unter anderem mit einer Drehleiter und einem Notarzt vor Ort war, aufkommen müssen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading