Nässe, Kälte und etwas Wind: Ungemütlicher hätte es kaum sein können. Doch das garstige Wetter konnte dem närrischen Treiben nur wenig anhaben. Der Gaudiwurm zog mit der trotzig fröhlichen Narretei vom Volksfestplatz auf den Markt.