BAYREUTH. Seit zwölf Jahren ist Gabriel Schober Rettungsassistent, seit Ende 2017 ist er auch Notfallsanitäter. Wenn er in seine Dienstkleidung schlüpft und ein Notruf eingeht, sind Schober und seine Kollegen vom BRK Bayreuth die ersten beim Patienten. Noch bevor der Notarzt eintrifft, kann er die nötigen Maßnahmen ergreifen, um dem Verletzten zu helfen. Und er kann entscheiden, ob er einen Arzt hinzuzieht oder nicht. Bislang musste er das tun, wenn der Patient zum Beispiel Schmerzmittel benötigte.